cropped-logo_sq_trans_favicon_Logo.png

Maximilian Schlechtinger

Buch: How to Freak

Lebe das Leben in all seiner Fülle und nicht in all seinen Regeln

HOW TO FREAK

Lebe das Leben in all seiner Fülle, nicht in all seinen Regeln!

Das Leben an sich braucht keine Anleitung. Es braucht auch niemanden, der meint, er wüsste wie es geht.
Du kommst sehr gut ohne dieses Buch aus, doch es kann eine Anleitung für Dinge in deinem Leben sein, die diese ganze Reise ziemlich bereichern können. Von Mindset über Charisma bis hin zu Intervallfasten und dem Pfad eines friedvollen Kriegers findest du fast alles. Sieh es als Framework für das, was du danach mit der Zeit anfangen möchtest, die dir geschenkt ist.

Warum How to Freak? Ganz einfach: Ein Freak ist jemand, der in Extremsituationen wundervoll lernt. Jemand, der die Grenzen des Machbaren austestet, indem er darüber hinaus geht. Ein Freak ist jemand, der mit voller Leidenschaft zwischen Wahnsinn und Unsinn die
radikale Lebensfreude findet.

Das Leben selbst ist ja schon wahnsinnig genug, da braucht man es nicht künstlich in die Enge zu quetschen. Lös‘ die Bremsen und lass es frei!

MIND

It's mind over matter

BODY

The greatest instrument you'll ever have

ACTION

Actions speak louder than words

Deine quest hat gerade erst begonnen

Warum ein Freak?

Ein Freak ist ein Mensch wie du. jemand, der es sich ausgesucht hat dieses Leben in seiner ganzen Fülle zu leben. Ein Leben zudem, was nicht von “vernüftem Denken”, oder irrsinnigen Restriktionen kleing ehalten wird. Es geht um ein Leben in der Fülle. 

Für diese Fülle muss man schon ein wenig wahnsinnig sein, das ist richtig. Doch der Sinn des Lebens verbirgt sich zwar zwischen Wahnsinn und Unsinn, oder nicht?

Sichere Dir eine eigene Ausgabe und begib dich auf die Reise. Keiner von uns beiden weiß, wie viel eigentlich in dir steckt. Es wird Zeit, dass herauszufinden

Sei bereit für

Mind

Mind over Matter

Materie folgt dem Geist

Sicher kennst du das Statement “Materie folgt dem Geist”. Falls du nicht ohnehin schon durch so etwas wie Kampfkunsttraining, Selbstdisziplin, dem Fight mit einer psychischen Beeinträchtigung oder sonst etwas erlebt hast, wie mächtig dein Geist eigentlich ist, so wünsche ich dir, es zu erfahren. Egal was es ist, das du erreichen willst: Wenn du glaubst, dass es möglich ist, dann ist es auch möglich. 

Ich habe schon Menschen erlebt, die die Grenzen dessen, was ich glaubte, das man es mit einem menschlichen Körper machen konnte, sehr weit hinausgeschoben haben. Darin liegt aber auch die Magie: Dran glauben. 

Dein Geist, dein Körper, ja dein ganzes Sein ist zu so viel mehr in der Lage. Deine Leistungsgrenze ist nur deine gefühlte Leistungsgrenze. Wenn du im Training oder im Leben an deine Leistungsgrenze kommst, hast du meist nur etwa 60% deines Potentials ausgeschöpft. Dort, wo du sonst aufgeben willst, kannst du durchgehen. Das, wovon du glaubst es wäre das Menschenunmögliche ist erst die halbe Miete. Durch mein Kampfkunsttraining habe ich erlebt, wie sich Menschen mit Flusskieselsteinen angelegt haben und der Stein das Nachsehen hatte, aber auch herausgefunden, dass Dinge wie Kältetoleranz, Selbstheilungskraft, Zeit der Regeneration, und auch Eingreifen ins eigene autonome Nervensystem dort beginnen, wo man sonst aufhört. 

Es ist immer dein fester Glaube daran, dass es möglich ist, was du tust. Dann wird deine Handlung mind over matter. Trainiere deinen Geist, junger Jedi und dann vertrau‘ auf die Macht.
Willkommen auf dem Spielplatz!

Body

the greatest instrument you'll ever have

Du und dein Körper

Dein Körper ist dein wertvollstes Instrument in dieser Welt. Er trägt dich hin wo du hin willst, er lässt dich die Dinge anpacken und die Dinge tun, die du willst. Sein Immunsystem kann Krankheitserreger abwehren und seine Zellen können sich selbst heilen. Innerhalb deines Schädels sitzt einer der unerklärlichsten, aber genialsten biologischen Chipsätze überhaupt. Dein Körper erlaubt dir Selbstausdruck, Schmuck, Training, Authentizität, Kommunikation über Sprache und Gestik. Fühl in deine Brust rein und spüre dein Herz schlagen; solange es schlägt wirst du leben. Fülle deine Lungen mit Atem und werde fasziniert davon, wie die Maschinerie deines Körpers aus der Luft um ihn herum eigenen Antrieb machen kann. Verliebe dich in andere Menschen und spüre die magische Verbindung zweier Körper in subtiler Harmonie und Gemeinsamkeit, wenn du mit ihnen schläfst. Dein Körper kann all diese großartigen Dinge, lässt dich wundervolle Aktivitäten machen und erhält sich wie auf magische Weise selbst ….

… und du wirfst dich dann mit Bier auf die Couch und futterst billige Chips. Ähm what?

Schau deinen eigenen Körper an. Damit meine ich, schau ihn dir wirklich mal an. Zieh dich aus, stell dich vor den Spiegel und frage dich: Bin ich achtsam mit diesem Geschenk Körper. 

Wenn du auch nur zögerst, dann weißt du die Antwort. Er ist der Spiegel deiner Gewohnheiten. Sein Aussehen, seine Agilität und Flexibilität, aber auch seine Heilungsfähigkeit sind maßgeblich
von den Dingen beeinflusst, die du regelmäßig tust. Du kannst dir also ausrechnen, dass Feierabendbier und Couch dich nicht durch einen Halbmaraton bringen werden, geschweige denn durch deinen ersten Herzinfarkt. Aber wir sprechen uns auf der Intensivstation und ich werde lächeln. Es ist dein Körper und du darfst damit machen, was du willst. Ich werde dich nicht verurteilen, doch vielleicht werde ich mir enthusiastisch an den Kopf fassen und denken: Siehst du nicht, wie cool das alles ist?

Action

the greatest instrument you'll ever have

Alles wertvolle im Leben verlangt Risiko

Es gibt sicherlich diese eine Sache in deinem Leben, von der du glaubst, dass du “sie irgendwann mal machst”. Es kann alles sein. Vom Kauf eines Sportwagens, über das Wechseln von Beziehungspartnern oder auch einfach die Umstellung deiner Ernährung. Aber mit irgendwann mal kommst du nicht wirklich weiter, sondern lediglich bis dorthin, wo du gerade bist. 

Lass dir gesagt sein, dass alles im Leben, das wirklich wertvoll ist, auch ein großes Maß an Risiko voraussetzt. Du kannst ja glauben, dass all die tollen Veränderungen, welche dein Leben in eine Richtung bringen, die dem entspricht, was du machen willst, ein Kuschelkurs sind und du nur lange genug warten musst — doch da irrst du dich. Wenn du nicht bereit bist, das Risiko einzugehen, in den Tunnel zu gehen, dann wirst du vom Licht an seinem Ende erst gar nichts mitbekommen. 

Dieses Kapitel trägt den Titel “Action” und das ist auch genau das, was du machen solltest. Wenn du etwas wirklich willst, was machst du dann? Schaust du dann, was so passiert, wenn du nur lange genug davon träumst? Guckst du, wie sich die Dinge so im Flow entwickeln und schaust ihnen von der Seitenlinie zu? Wartest du einfach ab, bis das Hin und Her deiner Umstände plötzlich das ausspuckt, was du gebrauchen kannst?

Nein, natürlich nicht. Um es mit den Worten von Tony Robbins zu sagen “You take massive action. Massive!”

Wenn du weißt, wo du hinwillst und was du dafür wirst tun müssen, was gibt es dann für einen Grund unter der Messlatte zu bleiben? Genau – keinen, außer deiner Bequemlichkeit.
Letztere lässt du auf der Strecke, wenn du diesen Marathon läufst. Jetzt kannst du den Schneeball den Hang hinunter werfen und sehen wie weit dich die Lawine trägt.

Diese Website verwendet Cookies um die Performance zu verbessern. Mit der Nutzung der Seite stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.  Mehr erfahren